Europäische Kommission macht im HOAI-Vertragsverletzungsverfahren weiter

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im HOAI-Vertragsverletzungsverfahren fordert die Europäische Kommission die Bundesregierung nunmehr in einer zweiten Stufe auf, mitzuteilen, welche Maßnahmen zur Behebung der Beanstandungen (Mindest- und Höchsthonorare für Architekten und Ingenieure) ergriffen wurden. Damit hat sich die EU-Kommission von der dazu bereits im September 2015 abgegebenen Stellungnahme der Bundesregierung nicht überzeugen lassen.

Die Bundesregierung hat nunmehr zwei Monate Zeit, eine erneute Stellungnahme abzugeben. Anderenfalls kann die Europäische Kommission beim Europäischen Gerichtshof Klage erheben.

Zu den Einzelheiten finden Sie im Anhang die heutige Pressemeldung der Bundesarchitektenkammer zu diesem Thema.

Mit besten Grüßen, Jana Frommhold, Geschäftsführerin

16-02-25 PM 4-16 HOAI

AKS kritisiert Bedingungen zu VOF-Verfahren in Leipzig

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Architektenkammer Sachsen wandte sich kürzlich mit einem Schreiben an die Baubürgermeisterin der Stadt Leipzig, Frau Prof. Dubrau. Anlass für dieses Schreiben waren Beschwerden unserer Mitglieder gegen VOF-Ausschreibungen für Schulen mit Sporthallen in Leipzig. Die Hauptkritikpunkte an diesem Verfahren beziehen sich im Wesentlichen darauf, dass die Anforderungen für eine Teilnahmezulassung zu den Verfahren zu hoch sind und sachfremde Eignungskriterien abgefragt werden. So müssen zwar die geforderten Referenzen keine Schulbauten sein, allerdings erhalten Schulbaureferenzen Sonderpunkte bei der Bewertung, womit Referenzen nur ähnlicher Größenordnung im Ergebnis schlechter bewertet werden. Weiter mangelhaft an diesen Verfahren ist, dass sog. Drittreferenzen ausgeschlossen werden.

Zudem kritisieren wir, dass für diese Neubauvorhaben keine Wettbewerbe nach RPW durchgeführt werden, obwohl der Architektenwettbewerb vorliegend geeignet gewesen wäre, eine Vielzahl von Lösungen für diese komplexen Aufgaben zu finden.

Wir baten Frau Prof. Dubrau um Prüfung der Angelegenheit und ihre Stellungnahme. Über den weiteren Fortgang werden wir Sie hier auf dem Laufenden halten.

Mit besten Grüßen, Frommhold, Geschäftsführerin

HOAI Vertragsverletzungsverfahren

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
im Rahmen der HOAI-Kampagne hat die Bundesarchitektenkammer eine an die Bundesregierung gerichtete Online-Petition vorbereitet. Um eine beeindruckende Zahl von Unterstützer zu erreichen, bitten wir Sie um Ihre (digitale) Unterschrift: https://www.change.org/p/bundesregierung-honorarordnung-f%C3%BCr-architekten-und-ingenieure-hoai-verteidigen
Der Link befindet sich auch auf der Internetseite der Architektenkammer Sachsen www. aksachsen.org.
Für eine Verlinkung und Hinweise in Ihren Medien wären wir Ihnen sehr verbunden.
Besten Dank und viele Grüße, Jana Frommhold

HOAI Vertragsverletzungsverfahren

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Vertragsverletzungsverfahren wegen der HOAI ist in der Anlage vorab ein Beitrag zu Ihrer Kenntnis, der am 01.08.2015 im DABregional, Seite 30 erscheinen wird. Darin setzt sich die Architektenkammer Sachsen für den Erhalt der HOAI u.a. mit folgenden Argumenten ein:

– HOAI sichert dem Architekten eine auskömmliche Grundlage!

– Ruinöser Preiskampf ohne verbindliche Mindestpreise!

– Geschäftsaufgabe vieler Architekturbüros durch Abschaffung der HOAI!

– Verbindliche Mindestpreise zur Sicherung der Qualität nötig!

– Architekten bieten umfassenden und komplexen Service!

Zudem erhalten Sie einen Link zu einem Interview mit der BAK-Präsidentin, Frau Barbara Ettinger-Brinckmann, zu diesem Thema:

http://dabonline.de/2015/07/27/wer-beim-planen-spart-zahlt-beim-bauen-drauf-interview-planung-bauen-hoai-bundesarchitektenkammer-europaeische-kommission-eu-kommission-verbraucherschutz/

Aktuelle Informationen zum Vertragsverletzungsverfahren finden Sie ab sofort auch auf der Internetseite der AKS unter http://www.aksachsen.org/Aktuell

Viele Grüße, Jana Frommhold

 

15_08DAB_Sachsen_AKSsetztsichfürErhaltderHOAIein

Sächsischer Staatspreis für Baukultur ausgelobt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Staatsministerium des Innern, die Architektenkammer Sachsen und die Ingenieurkammer Sachsen loben gemeinsam den Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2015 aus.

Das diesjährige Auslobungsthema lautet „Baukunst schafft Orte der Begegnungen“. Einreichungsfrist ist der 1. September 2015. Die Beiträge sind bei der Architektenkammer einzureichen.

Der Preis ist mit insgesamt 15.000 € dotiert. Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 6. November 2015 in der Empfangshalle der Sächsischen Staatskanzlei statt.

Mehr erfahren Sie unter  http://www.aksachsen.org/index.php?id=8656

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Viele Grüße, Jana Frommhold

 

 

 

 

OB-Wahlforum am 11.05.2015/ 19.00 Uhr im HDA

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute in einer Woche, am 11. Mai 2015 findet um 19.00 Uhr im Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden eine Podiumsdiskussion mit den Oberbürgermeisterkandidaten der Landeshauptstadt Dresden Frau Dr. Stange und den Herren Hilbert und Ulbig statt.

Wie soll in Dresden künftig gebaut werden, welche Überlegungen gibt es für Verkehr und Infrastruktur und wie kann Baukultur in der Stadt Dresden künftig besser vermittelt werden?

Diese und weitere Fragen können Sie direkt an die Kandidaten der Wahlen zur/ zum Oberbürgermeister/in richten. Wir laden Sie und weitere Interessierte dazu recht herzlich ein und freuen uns auf eine spannende Diskussion!

Mit besten Grüßen, Jana Frommhold

PS: Über Ihre Rückmeldung zur Teilnahme freuen wir uns unter 0351/ 31746-0 oder an dresden@aksachsen.org.

 

 

 

 

Architektenkammer im Gespräch mit Vertretern der Landeshauptstadt Dresden zu „Vergabe Stadt Dresden“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Vertreter der Architekten- und Ingenieurkammer Sachsen gaben kürzlich im Rahmen einer Expertenrunde Fragen, die unsere Mitglieder häufig an uns richten, an Vertreter der Landeshauptstadt Dresden (u.a. Herrn Sieß, amt. Leiter des Hochbauamtes und Herrn Krones, Leiter des zentralen Vergabebüros der Landeshauptstadt Dresden) weiter. Es ging z.B. um die Fragen, welchen Stellenwert die Höhe des Honorars im Vergabeverfahren hat und wie es sich mit den zunehmend in den Vertragsmustern der öffentlichen Hand verwendeten Klauseln zu Kostenobergrenzen als Beschaffenheitsvereinbarung verhält.

Hierzu erscheint ein Beitrag im DAB 05/ 2015, Seite 36/37, den ich Ihnen hiermit vorab zur Kenntnis geben möchte.

 

Mit besten Grüßen, Jana Frommhold

15_05DAB_Sachsen_Umbruch_Seiten36_37neu

Vergabepraxis bei Planungsaufträgen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Leipziger Planungsbüros, die für die Stadt Leipzig tätig sind, haben sich an die Fraktion Die Linke im Leipziger Stadtrat gewandt, um die Erteilung sowie Abwicklungspraxis von Planungsaufträgen im Amt für Gebäudemanagement (AGM) zu hinterfragen. Es geht z.B. um die Frage, warum zwischen dem AGM und den Planungsbüros mündliche Vereinbarungen für Planungsleistungen getroffen und auf deren Erfüllung gedrängt, ehe diese als Aufträge schriftlich erteilt werden. Oder, ob in der HOAI ausgewiesene besondere Leistungen mit Vergütungsanspruch auch besonders vergütet werden. Die entsprechende Anfrage der Fraktion Die Linke ist im Anhang.

Diese Anfrage wird in der Stadtratssitzung am 25.03.2015 unter TOP 15.2 behandelt. Ein Lifestream der Ratsversammlung ist am Sitzungstag ab ca. 14:00 Uhr auf leipzig.de zu sehen; falls Sie Interesse haben, können Sie aber auch gern als Besucher an der Ratsversammlung teilnehmen. Dies teilte uns die Fraktion Die Linke, Stadtrat Herr Siegfried Schlegel, mit.

Anfrage_DIE LINKE

Mit besten Grüßen, Frommhold, Geschäftsführerin

 

Neue Fachbroschüre „Klimafreundliche Gebäudeklimatisierung“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Umweltbundesamt gab kürzlich eine Fachbroschüre „Klimafreundliche Gebäudeklimatisierung“ heraus. Diese Broschüre richtet sich an Architekten, Bauherren und – planer. Sie gibt einen Überblick über verfügbare Klimatisierungssysteme und illustriert klimaschonende Konzepte.

Falls Sie Interesse an dieser Broschüre haben, können Sie diese gern in der Geschäftsstelle der Architektenkammer unter dresden@aksachsen.org oder 0351/ 317 46 – 0 anfordern. Eine elektronische Fassung der Broschüre steht Ihnen unter http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/klimafreundliche-gebaeudeklimatisierung im pdf-Format als Download zur Verfügung.

Beste Grüße, Jana Frommhold, Geschäftsführerin

 

Oberbürgermeisterwahl 2015 in Dresden – Wahlforum der Architektenkammer Sachsen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie soll in Dresden zukünftig gebaut werden, welche Überlegungen gibt es für Verkehr und Infrastruktur und wie kann Baukultur in der Stadt Dresden besser vermittelt werden? Die Mitglieder der Architektenkammer haben die Möglichkeit, diese und weitere Fragen an die Kandidaten der Wahlen zur/ zum Oberbürgermeister/in der Stadt Dresden zu richten.

Wir laden Sie recht herzlich ein, im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit den Kandidaten Markus Ulbig (CDU), Dr. Eva-Maria Stange (SPD) und Dirk Hilbert (FDP) ins Gespräch zu kommen.

Wann? Montag, den 11. Mai 2015/ 19:00 Uhr

Wo? Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden.

Um Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme wird wegen der beschränkten Platzkapazitäten an dresden@aksachsen.org  oder unter 0351/ 31746 – 0 gebeten.

Beste Grüße, Jana Frommhold, Geschäftsführerin AKS